Heiliger Theodore Pula

Heiliger Theodore Pula: Ein zeitloses Abenteuer in historischen Ruinen

Entdecken Sie bei Ihrem nächsten Besuch den Charme, die Geschichte und die künstlerische Faszination der Kirche von Pula. Tauchen Sie ein und erkunden Sie, was die St. Pauls Kirche zu einer Top-Attraktion in Pula macht!

Top Höhepunkte

  • Reisen Sie durch 3.000 Jahre Geschichte von Pula.
  • Entdecken Sie über 2.000 erhaltene Amphoren.
  • Bestaunen Sie die Fundamente des Herkules-Tempels sowie die römischen Domus und Thermen.
  • Erforschen Sie 27 archäologische Schichten, die Pulas facettenreiche Vergangenheit offenbaren.
  • Geschichtsinteressierte
  • Kulturtouristen
  • Studenten und Pädagogen
  • Familien und Alleinreisende, die tief in die Vergangenheit von Pula eintauchen wollen

Über den Heiligen Theodore

Das Pula Saint Theodore liegt im Herzen von Pula und ist ein Zeugnis der reichen Geschichte der Stadt. Bei einem Rundgang über das Gelände wurde ich auf eine Reise durch die Zeit mitgenommen. Die Stätte enthüllte 27 archäologische Schichten, die eine 3.000 Jahre alte Vergangenheit von der Antike, einschließlich der Fundamente des Herkules-Tempels, bis zu den Überresten der ersten christlichen Kirchen aus der Spätantike enthüllten. Dieser Standort ist eine wahre Goldgrube der Geschichte, deren Funde die Entwicklung der Stadt veranschaulichen.

Interessanterweise beherbergt die Stätte über 2.000 Amphoren, was sie zu einer der größten terrestrischen Amphorenfundstätten weltweit macht. Darüber hinaus nimmt der Herkules-Tempel mit der Entdeckung eines Steinblocks mit einem Keulensymbol, das Herkules als Beschützer der Stadt in der Antike bestätigt, einen besonderen Platz ein.

Wer sich über den Namen wundert: Das St. Theodore befindet sich in der nordöstlichen Ecke Pulas und ist nach dem Benediktinerkloster benannt, das dem Heiligen Theodore geweiht ist. Es gibt Hinweise darauf, dass die Kirche des Heiligen Theodore seit der byzantinischen Verwaltung existiert, aber die ausgegrabenen Artefakte deuten auf eine noch ältere Besiedlung dieses Stadtviertels hin.

Historische Fakten

  • Ursprünge aus der Antike: In dem als Saint Theodore bekannten Gebiet in Pula wurden Hinweise auf eine jahrtausendealte Siedlung gefunden. Die frühesten archäologischen Funde an diesem Ort stammen von der Wende vom 2. zum 1. Jahrtausend v. Chr., was darauf hindeutet, dass es sich um ein bedeutendes Gebiet während der frühen Eisenzeit der histrischen Kultur handelt.
  • Byzantinische Präsenz: Es wird angenommen, dass die Kirche des Heiligen Theodors während der byzantinischen Verwaltung in Istrien errichtet wurde, was von der strategischen und kulturellen Bedeutung der Region im Laufe der Jahrhunderte zeugt.
  • Römisches Erbe: Die Gegend um den Heiligen Theodor beherbergt Überreste aus der römischen Zeit, was sie zu einem wichtigen Ort für das Verständnis der Geschichte Pulas macht. Vor allem die Fundamente des Herkules-Tempels wurden hier freigelegt. Herkules, der antike Beschützer der Stadt, wird durch einen entdeckten Steinblock mit einer geschnitzten Keule, seinem ikonischen Emblem, symbolisiert.
  • Amphoren in Hülle und Fülle: Die Stätte ist bekannt für eine der größten Amphorenfunde im Mittelmeerraum. Über 2.000 Amphoren, die historisch für den Transport von Wein verwendet wurden, sind hier gefunden worden. Diese Entdeckung unterstreicht die Bedeutung Pulas in den antiken Handelsnetzen.
  • Erste christliche Kirchen: Es wurden Überreste der ersten christlichen Kirchen aus der Spätantike ausgegraben, die an diesem Ort errichtet wurden. Dieser Fund zeichnet ein Bild des religiösen Wandels der Gegend und ihrer Bewohner.
  • Ein Blick auf das tägliche Leben: Zu den archäologischen Schätzen, die in Saint Theodore entdeckt wurden, gehören die Überreste eines römischen Wohnhauses oder „domus“. Die luxuriöse Ausstattung, Mosaike, Fresken und andere Funde geben Einblicke in das Leben der römischen Elite, die Pula einst ihr Zuhause nannte.
  • Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs: Die moderne Geschichte hat auch in der Gegend von Saint Theodore ihre Spuren hinterlassen. Aus jüngerer Zeit sind Überreste einer österreichischen Infanteriekaserne zu sehen, die während der Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört wurde.
  • Archäologische Forschungen: Zwischen 2005 und 2009 führte das Archäologische Museum von Istrien Schutzforschungen auf dem Gelände von Saint Theodore durch, die eine Fläche von etwa 4.000 m² umfassten. Die Ausgrabungstiefe erreichte etwa acht Meter und legte Schichten über Schichten der komplizierten Geschichte Pulas frei.
  • Ein Name mit historischen Wurzeln: Der Name Saint Theodore stammt von dem Benediktinerklosterkomplex, der dem heiligen Theodore geweiht war, was die religiöse Bedeutung der Gegend im Laufe der Jahrhunderte noch unterstreicht.
  • Moderne Nutzung: Heute beherbergen Teile der erhaltenen Kaserne die Stadtbibliothek und den Lesesaal, das Museum für zeitgenössische Kunst in Istrien und die Arena Trikotaže und verbinden so Geschichte mit modernen kulturellen Unternehmungen.

Wann besuchen

Frühling (April bis Juni) und Herbst (September bis November) sind ideal. Mildes Wetter und weniger Menschenmassen versprechen ein angenehmes Erlebnis.

Was es zu sehen gibt

Zu den Hauptattraktionen gehört das römische Domus (Wohnhaus), das mit Fresken, Stuck, Marmordekorationen und Mosaiken geschmückt ist. Auch der gut erhaltene Thermenkomplex aus der Römerzeit bietet Einblicke in die Freizeitgestaltung der antiken Bewohner. Besonders erwähnenswert ist der Steinblock mit dem Relief einer Keule, die Herkules, den Beschützer von Pula, symbolisiert.

Wie lange dauert ein Besuch

Nehmen Sie sich 30 Minuten bis 1 Stunde Zeit, um in die reiche Geschichte der Stätte einzutauchen und alles zu besichtigen, was sie zu bieten hat.

Lokale tips & Tricks

Ziehen Sie bequeme Schuhe an, denn es gibt viel zu entdecken. Ein örtlicher Führer kann das Erlebnis bereichern, da er tiefere Einblicke in die Funde und die Geschichten dahinter bietet. Nehmen Sie eine Flasche Wasser und einen Hut mit, besonders an sonnigen Tagen.

Kontaktinformationen

Anfahrtsbeschreibung

Standort: Zentrum von Pula

  • Saint Theodore Pula befindet sich im Herzen von Pula, genauer gesagt in der Kandlerova Straße. Es liegt ganz in der Nähe des Tito’s Park.

Parkplatzsuche

  • Die besten Parkmöglichkeiten finden Sie im Abschnitt Wo parken. Dieser Leitfaden bietet eine umfassende Liste aller empfohlenen Standorte.

Standort

VIDEO

FOTO

Ist der Eintritt für die St. Theodore Stätte kostenpflichtig?
Nein, es ist kostenlos.
Gibt es Führungen?
Ja, es werden Führungen angeboten, die ausführliche Erklärungen zur Geschichte und Bedeutung der Stätte bieten.
Ist das Fotografieren innerhalb der Stätte erlaubt?
Ja, Fotografieren für den persönlichen Gebrauch ist erlaubt. Für Drohnen und kommerzielle Aufnahmen sind jedoch möglicherweise Genehmigungen erforderlich.
Gibt es in der Nähe irgendwelche Restaurants oder Cafés?
Ja, in der Umgebung gibt es eine Reihe von Gaststätten, die lokale istrische Küche und andere Köstlichkeiten anbieten.