Insel Kozada-Kotež

Pulas verstecktes Juwel entdecken: Die Insel Kozada-Kotež

Top Höhepunkte

  • Historische österreichisch-ungarische Wasserflugzeugstation
  • Grüne Inselvegetation
  • Bequemer Zugang für kleine Schiffe
  • Nähe zu anderen Brijuni-Inseln wie Sveti Jerolim

Über die Insel Kozada

Kozada, lokal auch als Kotež bekannt, ist eine bezaubernde, unbewohnte Insel im Brijuni-Archipel vor der lebhaften Küste von Pula versteckt. Mit einer Fläche von 7,84 Hektar und einer Küstenlinie von 1,16 Kilometern bietet Kozada eine einzigartige Mischung aus Natur und Geschichte. Die Insel ist Teil eines unvergesslichen Besuchsprogramms, das einen ganztägigen Aufenthalt ermöglicht, so dass die Besucher die Schönheit der Insel in ihrem eigenen Tempo genießen können. Sie ist nur 500 Meter vom Festland entfernt, und ihre Nähe zu Sveti Jerolim, einer weiteren Insel etwa 400 Meter westlich, macht sie zu einem strategischen Ort für Inselhopping.

Wann besuchen

Frühling und Frühsommer sind ideal für einen Besuch der Insel Pula Kozada. Die Temperaturen sind genau richtig, und die üppige Vegetation der Insel steht in voller Blüte, was ihre Schönheit noch verstärkt.

Was es zu sehen gibt

Während Kozada sich seiner unberührten Naturschönheit rühmt, ist es die Geschichte der Insel, die ihr einen einzigartigen Charme verleiht. Unter der österreichisch-ungarischen Herrschaft diente die Insel als Wasserflugzeugstation und Ausbildungszentrum für Piloten. Noch heute sind die Überreste dieser Epoche zu sehen und machen die Insel zu einer Mischung aus Natur und Geschichte.

Wie lange dauert ein Besuch

Ein ganztägiger Ausflug ist empfehlenswert, um alle Facetten von Kozada kennenzulernen. Ob Sie sich in der Sonne aalen, die historischen Sehenswürdigkeiten erkunden oder einfach die Ruhe genießen, es gibt viel zu tun und zu sehen.

Lokale tips & Tricks

  • Details zum Anlegen: Schiffe mit geringem Tiefgang können ohne Voranmeldung und ohne Gebühren anlegen. Es ist jedoch wichtig, die nordöstliche Seite der Insel zu beachten, wo es einen zerstörten Steg gibt. Die Tiefe beträgt hier etwa 1,5 m und wird zum Ende hin flacher.
  • Nachbarattraktionen: Versäumen Sie es nicht, Sveti Jerolim zu besuchen. Es ist nur eine kurze Bootsfahrt entfernt und macht das Inselhüpfen noch interessanter.

Die Öffnungszeiten

Kozada ist den ganzen Tag über für die Öffentlichkeit zugänglich. Am besten ist es jedoch, die Insel bei Tageslicht zu besichtigen, um die malerische Aussicht und die historischen Sehenswürdigkeiten zu genießen.

Anfahrtsbeschreibung

  • Vom Festland in Pula aus kann man mit dem Boot nach Kozada und zu anderen Inseln des Brijuni-Archipels übersetzen. Es ist nur eine kurze Bootsfahrt, so dass sie für Tagesausflügler leicht erreichbar ist.

Anlegeplatz für Ihr Boot

  • Für diejenigen, die die Insel Pula Kozada mit dem Boot besuchen, ist der bevorzugte Ort zum Anlegen die nordöstliche Seite, wo sich die Überreste eines alten Anlegers befinden. Der Steg ist zwar größtenteils verfallen, bietet aber einen geeigneten Standort für Boote zum Ankern. Es ist jedoch wichtig, die Wassertiefe in der Nähe der Anlegestelle zu beachten. An der Stelle, an der der Steg am weitesten reicht, ist das Wasser etwa 1,5 m tief, während es zum Fünften hin flacher wird. Nördlich der Anlegestelle erstreckt sich über etwa 100 m ein kammartiger Grund. Bootsfahrer sollten in diesen Bereichen vorsichtig sein, um Unterwassergefahren zu vermeiden. Die Insel erlaubt das Anlegen von Schiffen mit geringem Tiefgang ohne Vorankündigung, und es fallen keine Anlegegebühren an. Achten Sie aber immer darauf, dass Sie die örtlichen Vorschriften einhalten und die Umwelt während Ihres Aufenthalts respektieren.

Standort

Gibt es einen bestimmten Zugang zur Insel Pula Kotež?
Es gibt zwar keinen offiziellen Eingang, aber der verfallene Steg an der nordöstlichen Seite ist ein beliebter Anlegeplatz für Boote. Sie bietet einen bequemen Zugang für Besucher, die auf dem Seeweg anreisen.
Gibt es geführte Touren auf der Insel?
Augenblicklich gibt es keine offiziellen Führungen speziell für Kozada. Viele örtliche Bootsbetreiber und Reiseleiter bieten jedoch Einblicke und historische Zusammenhänge bei Ausflügen rund um den Brijuni-Archipel, zu dem auch Kozada gehört.
Kann ich auf Kozada zelten?
Nein, das Zelten ist auf Kozada nicht erlaubt. Die Insel ist in erster Linie für Tagesbesuche gedacht. Die Besucher werden gebeten, die natürliche Umgebung zu respektieren und die Insel vor Einbruch der Dunkelheit zu verlassen.
Gibt es irgendwelche Annehmlichkeiten oder Einrichtungen auf der Insel?
Kozada ist ein unbewohntes Eiland, daher gibt es keine kommerziellen Einrichtungen wie Restaurants oder Geschäfte. Es ist ratsam, das Nötigste wie Wasser, Snacks und Sonnencreme selbst mitzubringen, vor allem, wenn man den ganzen Tag dort verbringen möchte.
Wie erreiche ich die Insel Pula Kozada vom Festland aus?
Vom Festland in Pula aus kann man mit dem Boot nach Kozada und zu anderen Inseln des Brijuni-Archipels fahren. Es ist eine kurze Bootsfahrt, so dass sie für Tagesausflügler leicht zu erreichen ist.
Ist Schwimmen auf der Insel empfehlenswert?
Ja, das klare Wasser rund um Kozada ist ideal zum Schwimmen. Seien Sie nur an der nordöstlichen Seite vorsichtig, vor allem in der Nähe des zerstörten Anlegers, da es dort einige flache und zerklüftete Stellen gibt.
Was ist die Bedeutung der österreichisch-ungarischen Wasserflugzeugstation auf Kozada?
Die Wasserflugzeugstation ist ein Zeugnis der reichen See- und Luftfahrtgeschichte Pulas während der österreichisch-ungarischen Herrschaft. Obwohl die Gebäude heute größtenteils in Trümmern liegen, verleihen sie der natürlichen Schönheit der Insel einen historischen Touch.
Sind Haustiere auf der Insel erlaubt?
Es gibt zwar kein striktes Verbot für das Mitbringen von Haustieren, aber man sollte unbedingt darauf achten, dass sie weder die natürliche Umgebung noch andere Besucher stören. Halten Sie Ihre Haustiere immer an der Leine und räumen Sie hinter ihnen auf.